Titel

Ganz allein saß er da, rauchte und dachte über das Ende der Welt nach. (Er saß unterm regenbedeckten Sternenhimmel, im Sternenzelt.) Eigentlich hatte er sie auch schon lange verlassen, mental, diese Welt.

Sie war ihm zu viel geworden.

„Diese Welt“. Wie das klang. Gar nicht klang das. Für ihn war der Klang dieser Welt ebenso verstummt wie sie ihm wichtig war.

Ellen Allien würde er sein werden. Wann? Unendlich weit weg. So entfernt. Distanziert. Alles war ihm zu viel. Alles. Sogar der Tatort der allsonntäglich im großen öffentlich—rechtlichen Abendprogramm lief. Seit… 50 Jahren? Oder waren es 60? Das Wort Äonen für „Unendlich“ kam ihm in den Sinn.

Unter seinen Kopfhörern sangen stumm The Jesus and Mary Jane von Just Like Honey und er wünschte sich, wieder Kind sein zu können. Er wollte eine leichte Welt. Eine Welt in der er sich zurecht finden konnte.

Dabei übersah er gern, denn dieser Gedanke durchquerte nicht zum ersten Mal sein Haupthirn, dass er auch als Kind nicht glücklich gewesen ist. Dass er schon immer in Frage stellte, haderte und melancholisch in die Zukunft blickte.

Da, plötzlich, Jemand mochte seinen Tweet:

„Der Tag flüstert müde und erschöpft den Fluss hinab und braucht noch Zeit.“

Doch es war ihm egal, es bedeutet ihm nichts.

Er fühlte sich kraftlos, müde und schwach. So wie Zahnräder, Zahnräder die abgenutzt waren, noch funktionierten aber nicht mehr richtig ineinander griffen und hin und wieder durch rutschten, immer öfter und an an den selben Stellen.

Der Regen klopfte ans Fenster und kündete von Vergänglichkeit.

Die traurige Geschichte vom Mond

Eines Nachts traf der Mond die Sterne. Er spitz, sie rund;
Sie umkreisten sich, waren etwas für einander;
Der Mond wollte immer etwas für jemanden sein;
So leuchtete hell der Mond – und wohl die Sterne.
Zusammen waren sie eine Galaxie;
Erhaben

Aber der Mond musste einen Pakt eingehen: niemals durfte er darüber sprechen, es war nicht recht.
Niemand wusste vom Mond;
konnte nicht allein leuchten
und so blieb er nur Geheimnis

Bis eines Tages
das Universum
erlosch

Und die Sterne
im Dunkel
zu entrückten Zauberbäumen zerfielen…